Das Eichhörnchen sucht ein Nest



_______________________

Titelbild

Kostenloses Bilderbuchkino

Die Geschichte des Eichhörnchens kann jetzt auch da, wo sie mehreren Kindern gleichzeitig erzählt werden soll, also in Schulklassen oder in der Gruppe als Bilderbuchkino präsentiert werden. Mit dem Beamer auf die Leinwand projiziert oder auf dem Bildschirm des Rechners gezeigt, wird das Vorlesen zu einem besonderen Erlebnis.

Das geschützte PDF, können sie auf Ihrem Rechner speichern. Wir müssen Sie jedoch auf das Urheberrecht hinweisen: Der Verlag hat den Programminhalt ausschließlich zur Nutzung im Rahmen eines Bilderbuchkinoprogramms freigegeben. Er verbietet die vollständige oder teilweise anderweitige Nutzung, insbesondere die Vervielfältigung, die Überspielung sowie die kommerzielle Vorführung und Vermietung.

 

Regina Groot Bramel
Gaby Rose

Das Eichhörnchen sucht ein Nest

Bilderbuch, Format: 29,5 x 22,5 cm,  35 Seiten
Hardcover mit Begleitheft, 31 Seiten
2014, 20,00 EUR
ISBN 978-3-943084-14-6



Das kleine Eichhörnchen ist allein und schutzlos. Welche Umstände mögen dazu geführt haben? Wieso kann es nicht bei seiner Mutter, bei seinen Geschwistern sein? Wie ist es in eine fremde Umgebung geraten? Und wer könnte ihm weiterhelfen, es versorgen und beschützen?

Wenn man zusammen leben will, muss man sich verstehen und zueinander passen. Das ist gar nicht so einfach! Es kann Missverständnisse und Enttäuschungen geben. Manchmal ist es ein langer Weg, bis die Richtigen sich gefunden haben. Die vorliegende Geschichte richtet sich an Kinder, deren Lebensweg von Unsicherheiten geprägt ist und an alle Menschen, die ihnen begegnen und zur Seite stehen. Wenn sie vorlesen und gemeinsam die Bilder betrachten, schaffen sie eine Situation, die Vertrauen und Nähe ermöglicht.

Die offene Erzählstruktur lädt dazu ein, eigene Fragen zu formulieren und eine Verbindung zu Erlebtem herzustellen. Der Handlungsfaden leitet zu einer hoffnungsvollen Zukunftsperspektive über. Die ausdrucksstarken Bilder illustrieren nicht nur den Text, sondern regen zur Verarbeitung und zu positiver Imagination an.
In einem Begleitheft erhalten die Erwachsenen wertvolle Anregungen zum Einsatz des Buches. Die ernste Thematik der Geschichte wird inhaltlich und fachlich erschlossen. Didaktische und methodische Hinweise können dabei helfen, die vielfältigen Möglichkeiten der Kombination von Bild und Text auszuschöpfen.
Betroffene Kinder und ihre Bezugspersonen werden sich mehr als einmal mit dem Eichhörnchen beschäftigen!

Interviewbild

Interview mit Gaby Rose

Interviewbild

Interview mit Regina Groot Bramel

 


Rezensionen:

„Das Eichhörnchen sucht ein Nest“... und macht auf dieser Suche eine Reihe deprimierender Erfahrungen, die es in Selbstzweifel stürzen und die Hoffnung auf ein Leben in Sicherheit und Zugehörigkeit immer mehr schwinden lassen. Nach vielen Irrwegen und Fehlschlägen, missverstandener Fürsorge und falschen Erwartungen findet das schutzbedürftige Tierkind endlich einen guten Platz und eine positive Zukunftsperspektive.

Die Handlung ergibt sich nicht nur aus dem Stoff, aus dem gute Geschichten gemacht werden, sondern spiegelt die traurige Realität einer viel zu großen Zahl von Kindern und Jugendlichen in unserem Land wider. Es geht letztlich um das im Grundgesetz garantierte Recht eines jeden Menschen auf Unversehrtheit an Leib und Seele und freier Entwicklungsmöglichkeit seiner Persönlichkeit.

Wie passt dieses ernste Thema in ein Bilderbuch? Nur auf den ersten Blick scheint die zum Betrachten, Vorlesen und Weiterdenken geeignete Geschichte sich auf die Zielgruppe fremduntergebrachter Kinder und ihrer Pflegefamilien zu beschränken.

Bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass hier ein Buch vorgelegt wurde, das in jede Tageseinrichtung für Kinder und in die Schulen gehört! Grundlegende Lebensthemen, wie Angst und Sicherheit, Nähe und Distanz, Verschiedenheit und Gemeinsamkeit werden feinfühlig aufgegriffen und kindgerecht in Bilder und Worte gefasst, ohne dabei ins Kindische und Klischeehafte zu entgleiten.

Die Auseinandersetzung damit ist bedeutsam für alle Kinder, unabhängig vom Verlauf ihrer persönlichen Biografie. Erwachsene, die täglich mit der Erziehung und Bildung von Kindern beauftragt sind, werden zu einer vorurteilsbewussten, sensiblen Haltung zur Lebensgeschichte ihrer Schützlinge inspiriert.

Ein dritter Blick ins Buch gilt dem Begleitheft, das Eltern und Pädagogen in kompakter Form einen vertieften Einblick vermittelt und ein praktikables Handlungskonzept liefert. Schnell wird deutlich, wodurch die Erzählung vom Weg des Eichhörnchens sich von vielen anderen anthropomorphen Tiergeschichten unterscheidet: Hier wird bildhaft und zugleich realitätsnah eine Etappe auf dem Lebensweg dargestellt, die schwerwiegende, unverständliche, beängstigende Ereignisse bereithält - ein Schicksal das ähnlich oder anders jedem von uns bevorstehen kann. Darüber selbst nachzudenken und dann mit Kindern ins Gespräch zu kommen, ist zugleich Reflexion und Prävention.

Gute Geschichten bieten vielgestaltige Zugangswege, Auslegungsimpulse und Anregungen zur Horizonterweiterung und emotionalen Vertiefung. Sowohl der flüssige und klare Text als auch die aussagestarken und anrührenden Bilder des vorliegenden Buches halten diesen Erwartungen stand.
„Das Eichhörnchen sucht ein Nest“ ist ein wichtiges Buch, auf das nicht verzichtet werden sollte; vielleicht ein not-wendiges Buch, das entlastend für Kinderseelen und hilfreich für Helfer ist. In jedem Fall ein anrührendes und schönes, ein gelungenes Buch!

Gerda Wied-Glandorf
Diplom-Pädagogin
ehem. Fachberaterin für Kindertagesstätten der
Evangelische Kirche Hessen und Nassau
______________________________________________

„Das Eichhörnchen sucht ein Nest“
„Tolle Bilder! Unsere Kinder waren begeistert. Der Text ist gut verständlich für Kinder, vielleicht hätte die Geschichte zwei Seiten kürzer sein können. Das Buch ist mit großer Sorgfalt gestaltet worden. Die Kinder fühlen mit dem Eichhörnchen mit. Eine Geschichte, die Spuren hinterläßt.“

Monika Bodenstein, Westerkappeln (Pflegemutter)
______________________________________________

„Die Texte sind gut und kindgerecht. Die Bilder sind ansprechend und laden zum ausführlichen Betrachten ein. Meine Mädchen haben es genossen und manche Seiten beim Vorlesen gezielt wiederholen lassen.
Was das Bilderbuch ganz besonders werden lässt, ist das Begleitheft. Ich bin beeindruckt, wie intensiv sich die Autorin mit dem Thema auseinandergesetzt und alle Details durchdrungen hat. Zu jeder Seite die Hintergrundgedanken lesen zu können, ist wunderbar.
Auch wenn wir alle noch so professionelle „Profis“ sind, schadet es doch nie, sich immer wieder klar zu machen (eigentlich täglich) wie die Belastungen der uns anvertrauten Kinder sind. Trotzdem entsteht für jede Person viel Raum und es gibt unterschiedliche Möglichkeiten vorzugehen. Stück für Stück oder in einem Rutsch, mit vielen Pausen und Gesprächen zu den Übertragungen. Die Kinder können selbst bestimmen, wann und wo und wie tief sie einsteigen wollen. Und wenn nicht heute, so kann ich auch morgen auf das Buch zurückgreifen. Großes Kompliment! Mir ist nichts eingefallen, was man hätte besser gestalten oder formulieren können. Danke und von Herzen viel Erfolg! Ein Geschenk für alle Kinder.“

Alute Kaposty, Nordwalde (Pflegemutter)

   

 

Das Eichhörnchen sucht ein Nest
Einzelpreis 20,00 €

*